Künstlicher Gelenkersatz

Wenn einzelne Gelenke aufgrund von dauerhafter Überlastung, infolge von Unfällen oder bestimmten Grunderkrankungen derart geschädigt sind, dass sie die Lebensqualität erheblich einschränken, können diese Gelenke nach Ausschöpfung sämtlicher anderer Behandlungsoptionen durch künstliche Gelenke („Endoprothesen“) ersetzt werden.

Nach sorgfältiger Prüfung der individuellen Lebenssituation des Patienten und der Abwägung seiner Ansprüche und Bedürfnisse kann ein künstliches Gelenk ganz direkt zur Wiederherstellung der Mobilität und damit der Lebensfreude beitragen.

In der OP-Abteilung der nova clinic werden durch die jeweiligen Gelenkspezialisten Endoprothesen des Schultergelenkes, der Finger-, Großzehen- und Sprunggelenke eingebracht. Weiterhin können gezielt geschädigte Bereiche des Kniegelenkes ersetzt werden (Teilprothese). Die übrigen, noch intakten Bereiche des Kniegelenkes können so gelenkschonend erhalten werden.

Darüber hinaus bietet die nova clinic seit 2008 in Zusammenarbeit mit der Oberschwabenklinik Bad Waldsee die Implantation von Hüft-, Knie- und Schulterprothesen an. Patient können so in komfortabler Nähe zu den Rehabilitationseinrichtungen in Bad Waldsee vom Endoprothesenteam der nova clinic versorgt werden.

Die Behandlung Ihrer Gelenkerkrankung bleibt so von der Diagnosestellung bis zur vollständigen Genesung in der Hand der Spezialisten der nova clinic.